Springe zum Inhalt

www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.diesel-demo-in-stuttgart-hunderte-versammeln-sich-am-neckartor.4573dbb3-02cf-4c26-8e4f-877ec529ff37.html

In diesem Artikel wird zurecht konstatiert, dass die deutsche Automobilhersteller nicht nur gegenüber Tesla sondern auch gegenüber französischen Anbietern im Rückstand sind:
www.welt.de/wirtschaft/article187209256/Elektromobilitaet-Fuer-E-Auto-Durchbruch-fehlt-der-9000-Euro-Vorteil.html

ecomento.de/2019/01/14/keine-standheizung-berliner-politiker-erhaelt-keinen-elektroauto-dienstwagen/

evannex.com/blogs/news/wall-street-journal-gas-powered-cars-could-soon-become-the-equivalent-of-flip-phones

Niedersachsenmetall-Hauptgeschäftsführer Volker Schmidt hat in einem Interview behauptet, E-Mobilität sei die klimaschädlichste Antriebsart:


Das ist ein sehr schönes Interview, da es Volker Schmidt gelungen ist, so ziemlich alle Fehlinformationen zu diesem Thema in einem Beitrag zusammenzufassen.

Diese Gelegenheit hat Robin Engelhardt von der E-Autovermietung EAV  Mobility genutzt, um sehr detailliert diese Fehlinformationen zu widerlegen:

 

Wie gesagt: Wir brauchen keine Tesla-Killer. Wir brauchen Verbrennerkiller.
„Trotz aller Debatten über den Abgasskandal: Autos verbrauchen im Straßenverkehr deutlich mehr Sprit, als die Hersteller angeben. Eine Studie zeigt, dass die berechnete CO2-Reduktion damit weit verfehlt wird.“
www.spiegel.de/auto/aktuell/spritverbrauch-im-verkehr-deutlich-hoeher-als-auf-pruefstand-a-1247419.html