Springe zum Inhalt

Norweger: „Wir warten hier auf ein neues E-Auto Monate“ – ecomento.de

Die Auto die Autolobby hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Nach dieser Regelung können Elektroautos, deren Kauf von der norwegischen Regierung stark gefördert wird, auf die Einhaltung der CO2-Grenzwerte in der EU angerechnet werden.
Damit gibt es weniger Druck, endlich attraktive Elektroautos in der EU zu verkaufen, wo sie nicht nur bei der Klimabilanz sondern auch beim Problem der Stickoxidbelastung in unseren Städten helfen könnten.
Dumm nur, dass die Hersteller nicht liefern können:
Seit Ende Februar kann aber Tesla sein Model 3 liefern:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/land-der-e-autos-teslas-model-3-wird-meistverkauftes-e-auto-in-norwegen-7313216

Der Erfolg von Tesla tut den Verbrennerherstellern also doppelt weh, denn nur Elektroautos, die sie selbst verkauft haben, helfen ihrer CO2-Flottenbilanz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.